Straßenkinder in der Mongolei

Day Activity Center Amina (9 Jahre)

Potraitbild von Amina Amina macht gute Fortschritte im Day Activity Center.

Amina wurde in Khuvsgul Aimag geboren. Ihre Familie besteht aus vier Mitglieder. Sie lebte mit ihrem Vater, ihrer Mutter und ihrem älteren Bruder zusammen. Ihr Vater war ein Alkoholiker. Oft wenn er betrunken nach Hause kam, misshandelte er seine Mutter und ihren Bruder, warf sie von zu Hause raus und sie mussten ohne Essen die Nacht draußen verbringen.

Aus diesem Grund zog Amina's Mutter mit ihr und ihrem Bruder nach Ulaanbaatar (Ulan Bator). Aus Migrationgründen und nicht verfügbaren Dokumenten von Amina, konnte sie nicht zur Schule gehen. 2006 kam Amina zu dem Day Activity Center im Dari-Ekh Bezirk, wo sie in die Informal Education Klasse kam. Am Anfang hatte Amina kaum Selbstvertrauen, hatte Sprachschwierigkeiten und schaute oft sehr ängstlich.

Heute findet sich Amina gut mit den anderen Kindern im Center zurecht. Sie lernte das Alphabet und Zahlen und kann nun gut Lesen und Rechnen, was sie stark in ihrem Lernen motiviert. Sie kann heute 29 Wörter in der Minute lesen, Zahlen addieren und subtrahieren und ihre Aussprache hat sich verbessert. Amina's momentaner Bildungsstand ist auf dem Niveau einer Fünfklässlerin. Sie lebt mir ihrer Mutter und ihrem Bruder zusammen. Ihre Mutter ist arbeitslos, aber ihr Onkel Bayanmunkh unterstützt ihre Familie finanziell. Amina geht nun regelmässig zur Schule.

Sie möchte eine Künstlerin werden.

Ein gemaltes Bild von Amina. Zusehen ist eine Landschaft von der Mongolei mit einem Auto und einer Jurte.
Zum Vergrößern anklicken

Mit freundlicher Unterstützung von:
FH Düsseldorf - University of applied Sciences Mongo's Restaurants - Mongolisches BBQ Comunio.de - Online Bundesliga Manager CVJM Düsseldorf - Christlicher Verein Junger Menschen Düsseldorf e.V. World Vision - Zukunft für Kinder