Straßenkinder in der Mongolei

Day Activity Center Battulga (16 Jahre)

Potraitbild von Battulga Battulga ist lebensfroh und liebt es Bücher zu lesen.

Battulga's Vater starb als er dreizehn war. Er erfror als er betrunken zu lange draußen war. Battulga, seiner Mutter und seine Geschwister waren von nun an auf sich selbst gestellt. Er war seit 1998 in einer weiterführenden Schule.

2002 verlies seine Mutter ihn, da sie nicht in der Lage war dieses harte Leben länger zu ertragen. Die Polizei brachte seine Mutter aber zurück und sie blieb von da an zu Hause. Battulga ging 2005 in das Day Activity Center im Dari-Ekh Bezirk. Er war sehr kommunikativ, aber er konnte weder lesen noch schreiben.

Heute ist er lebensfroh und liebt es Bücher zu lesen. Er streunt nicht mehr durch die Straßen, sondern nimmt aktiv an den Veranstaltungen des Centers teil und macht sich viele Freunde im Center. Sein Bildungsstand entspricht heute eines Siebtklässlers.

Er möchte später ein Bauingenieur werden.

Ein gemaltes Bild von Battulga. Zusehen ist eine Raumaufteilung von einem Haus.
Zum Vergrößern anklicken

Mit freundlicher Unterstützung von:
FH Düsseldorf - University of applied Sciences Mongo's Restaurants - Mongolisches BBQ Comunio.de - Online Bundesliga Manager CVJM Düsseldorf - Christlicher Verein Junger Menschen Düsseldorf e.V. World Vision - Zukunft für Kinder